Montag, 16. Juli 2018
News:






News

Achte Änderungsverordnung Lang-Lkw wird am 28. Dezember 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt einen Tag danach in Kraft [22.12.2017]


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie der DSLV aus dem Bundesverkehrsministerium erfahren hat, soll die achte Verordnung zur Änderung der Verordnung über Ausnahmen von straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge (LKWÜberlStVAusnV) am 28. Dezember 2017 um 15:00 Uhr im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden und am darauffolgenden Tag in Kraft treten.

Als eine der wichtigsten geplanten Änderungen ist hervorzuheben, dass nun auch Rheinland-Pfalz, das Saarland und Sachsen-Anhalt ihr gesamtes Streckennetz für das Befahren mit dem verlängerten Sattelauflieger (Lang Lkw Typ 1) freigeben werden. Darüber hinaus dürfen in Nordrhein-Westfalen erstmals alle Typen des Lang-Lkw, darunter auch der "klassische" 25,25-m-Zug, Abschnitte bestimmter Autobahnen befahren.

Der Lang-Lkw Typ 2, bestehend aus Sattelzug in Kombination mit  Zentralachsanhänger, war zunächst nur befristet für ein weiteres Jahr nach Beendigung des Feldversuchs zugelassen und darf zukünftig unbefristet eingesetzt werden, nachdem die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) keine Bedenken mehr hinsichtlich dessen Fahrdynamik anmeldet.

Nach der Veröffentlichung des Textes der Verordnung wird der DSLV gesondert berichten.


Ihr LTV - Team mit freundlicher Unterstützung des DSLV e.V.

<< zurück zur Übersicht