Mittwoch, 12. Dezember 2018
News:






News

Frankreich: Pflicht zur Mitführung einer A 1-Bescheinigung ab 1. April 2017 [15.03.2017]


Nach Österreich verlangt nunmehr auch Frankreich ab 1. April 2017 bei Kontrollen zur Einhaltung des Mindestlohns im Straßengüterverkehr (Loi Macron) die Vorlage einer A 1-Bescheinigung vom Fahrpersonal. Rechtsgrundlage hierfür bilden die europäische Entsende-Richtlinie 96/71/EG und die hierzu ergangene Durchsetzungs-Richtlinie 2014/67/EU.

 

Die A 1-Bescheinigung kann bei sporadischen Einsätzen im EU-Ausland bei der für den Versicherungsnehmer zuständigen Krankenkasse für die zu befahrenden Länder gestellt werden. Bei regelmäßigen Auslandsfahrten ist hingegen der GKV - Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland (DVKA) in Bonn für die Ausstellung der A 1-Bescheinigung zuständig.

 

In Deutschland ansässige Arbeitgeber sollten die A 1-Bescheinigung für Frankreich umgehend beantragen und hierfür den erforderlichen Fragebogen GME 1 ausfüllen. Aufgrund der zahlreichen Anträge auf Ausstellung von A 1-Bescheinigungen für Österreich kommt es dabei zu zeitlichen Verzögerungen. Betroffenen Fahrern im Frankreich-Verkehr wird deshalb empfohlen, die vom DVKA ausgestellte Antragsbestätigung als vorläufigen Nachweis mitzuführen.

 


<< zurück zur Übersicht