Mittwoch, 12. Dezember 2018
News:






News

Großbritannien – Angriffe von Flüchtlingen im Raum Calais [08.09.2016]


Die Situation im Raum Calais hat sich wieder verschärft.

Es wurden bereits mehrere deutsche Fahrzeuge von Flüchtlingen durch Straßenbarrikaden zum Anhalten gezwungen. Hierfür wurden in vielen Fällen Baumstämme auf die Autobahn gelegt, die z. T. Schäden an den Fahrzeugen verursachten. Anschließend versuchten die Flüchtlinge die Lkw zu entern. Abwehrversuche der Fahrer wurden mit Gewalt erwidert.

Weiterhin wurden Lkw-Planen zerschnitten, Ladung zerstört und Windschutzscheiben eingeschlagen. Meist handelt es sich um kurzfristige Aktionen, wobei die Flüchtlinge, denen kein Eindringen in Lkw gelingt, das Weite suchen, bevor die französische Polizei vor Ort ist. Die Vorfälle ereigneten sich vor allem während der Nachtstunden auf den Autobahnen kurz vor dem Eurotunnelterminal und dem Fährhafen.

Es wird empfohlen, die Fahrer auf die aktuelle Gefahrensituation hinzuweisen und bei jeglichem Verdacht, dass sich Personen auf dem Fahrzeug befinden könnten, die französischen Sicherheitsbehörden hinzuzuziehen.

Um Bußgelder wegen illegaler Schleusung in Großbritannien zu vermeiden, wird weiterhin empfohlen, unbedingt die freiwilligen Sicherheitskontrollen im Eurotunnel-Terminal bzw. im Fährhafen durchführen zu lassen.

Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.

AIST-Informationsdienst Berlin, 7. September 2016


<< zurück zur Übersicht