Mittwoch, 12. Dezember 2018
News:






News

Großbritannien – Situation Dover-Calais: Erleichterungen und Ausnahmen [31.07.2015]


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die IRU haben darüber informiert, dass aufgrund der allgemeinen Situation Dover-Calais Maßnahmen zur Entspannung der Situation erlassen wurden

Die Maßnahmen gelten vom 30.07.2015 für einen Zeitraum von 30 Tagen, wenn die

  • Operation "Stack" in Großbritannien vorhanden ist.
  • Operation „Stack“ ist ein Verfahren, welches durch die Polizei Kent und den Hafen Dover in England zum Parken von Lkw auf der M20 in Kent genutzt wird, wenn Überfahrten durch den Kanaltunnel oder aus dem Hafen Dover, wie z. B. durch schlechtes Wetter, Streik, Feuer oder Entgleisungen im Tunnel gestört sind.
  • Informationen zur Operation "Stack" werden für die Fahrer mittels Hinweisschilder

oberhalb der Straße und unter https://www.gov.uk/government/publications/temporaryrelaxation-

of-the-eu-drivers-hours-rules-port-of-calais-industrial-action zur Verfügung gestellt.

  • Die Entspannung gilt für Fahrer,
  •  
    • deren Fahrten sich durch die Arbeitskampfmaßnahmen oder Störungen bei Caleis verzögern,
    • die eine Kanalfähre oder Eurotunnel verwenden, um Kent zu verlassen oder zu erreichen,
    • die innerhalb von Kent auf die Abreise zum europäischen Festland warten oder,
    • die ein Nutzfahrzeug fahren - betrieben von einem Betrieb in Kent und deren Fahrt unterbrochen wurde.

Für die betroffenen Lkw ist die tägliche Lenkzeit von 9 auf 11 Stunden heraufgesetzt und die tägliche Ruhezeit auf 9 Stunden reduziert worden.

Die Anforderung, eine 45 minütige Pause nach 4 ½ Stunden Fahrt zu nehmen, bleibt und wird weiterhin rigoros durchgesetzt.

Ansprechpartner für Fragen in Großbritannien: Tel.: (+44) 0300 1239000 oder E-Mail email.enquiries@vosa.gov.uk.

Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 


<< zurück zur Übersicht