Mittwoch, 12. Dezember 2018
News:






News

Blockade des Hafens von Calais ? Verbindungen zwischen Frankreich und England teilweise wieder aufgenommen [03.07.2015]


Der Hafen von Calais, der seit Montag, 29. Juni 2015, durch Arbeiter der Firma MyFerryLink blockiert wurde, hat seinen Dienst inzwischen teilweise wieder aufgenommen. Für die auf ihre Überfahrt wartenden Lkw bestehen jedoch weiterhin starke Behinderungen. Weitere Streiks sind zudem möglich. Der DSLV empfiehlt, sich auf den Internetseiten der Fähranbieter und von Eurotunnel über die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Auswirkungen der Streiksituation der französischen Arbeiter und die damit verbundene Blockade des Hafens von Calais entwickeln sich für die Fähranbieter (P&O, DFDS) und Tunnelbetreiber (Eurotunnel) unterschiedlich. P&O Ferries meldet, dass der eigene Fährbetrieb wieder in vollem Umfang aufgenommen werden konnte. Demgegenüber hat DFDS nach eigenen Informationen seine Fährverbindung Calais-Dover-Calais noch nicht wieder aufnehmen können und rät, auf die Verbindung Dünkirchen-Dover-Dünkirchen auszuweichen. Die Arbeiter hatten zuvor ihre Proteste gegen den Verkauf der Firma MyFerryLink an die dänische Firma DFDS vorübergehend ausgesetzt aber bereits weitere Proteste angedroht.

 

Betroffen ist auch die Tunnelverbindung zwischen Frankreich und England. Der Verkehr im Eurotunnel läuft zwar inzwischen wieder planmäßig mit fünf Fahrten pro Stunde in beiden Richtungen. Fahrer nach Dover müssen aber eine Wartezeit von fünf Stunden einrechnen, Fahrer nach Calais sollten 90 Minuten Wartezeit vor dem jeweiligen Check-in einplanen. Zusätzliche Probleme bereiten die Flüchtlinge, die versuchen per Lkw oder Güterzug nach England zu gelangen.

 

Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) empfiehlt, sich weiterhin auf Verzögerungen und schwierige Verhältnisse bei der Verbindung Calais-Dover-Calais einzustellen. Die Lage bleibt angespannt und kann sich auch kurzfristig ändern. Für aktuelle Informationen bieten die nachfolgend angegebenen Informationsseiten der Fährbetriebe (P&O, DFDS) und von Eurotunnel aus Sicht des DSLV die besten Möglichkeiten, sich über die Entwicklung vor Ort zeitnah informiert zu halten.

 

Neueste Informationen gibt es jeweils auf den folgenden Webseiten:

 

Ihr LTV - Team 


<< zurück zur Übersicht