Mittwoch, 12. Dezember 2018
News:






News

Österreich: Anteilige Rückerstattung der Brenner-Maut für die Jahre 2001 bis 2003 [02.04.2013]

Der Oberste Gerichtshof in Österreich hat entschieden

Der Oberste Gerichtshof in Österreich hat im Oktober 2012 entschieden, dass der in den Jahren 2001 bis 2003 festgelegte Nachttarif für die Benutzung der gesamten Strecke der Brenner-Autobahn A 13 (Innsbruck-Brenner) überhöht war und zu einer Ungleichbehandlung von in- und ausländischen Mautzahlern geführt hat. Als Konsequenz dieser Entscheidung ist die verantwortliche Betreibergesellschaft in Österreich, die ASFiNAG, verpflichtet, die zu viel gezahlte Maut zu erstatten. Rückerstattungsanträge können seit dem 28. März 2013 gestellt werden.

Die komplette Mitteilung des DSLV mit den entsprechenden Verfahrenshinweisen finden unsere Mitglieder im Mitgliederbereich (Mitglieder-Login) unter

Informationen des DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e.V.     in der Datei:

"13-04-02  anteilige Rückerstattung Brennermaut.pdf"

 


<< zurück zur Übersicht