Donnerstag, 13. Dezember 2018
News:






News

Abgasklassen-Kennzeichnungsverordnung ist in Österreich in Kraft getreten [19.09.2012]

sog. IG-L-Abgasklassen-Kennzeichnungsverordnung

Am 1. September 2012 ist in Österreich die sog. IG-L-Abgasklassen-Kennzeichnungsver-ordnung in Kraft getreten. Darin ist die Kennzeichnung von Fahrzeugen mit einheitlichen Umweltplaketten nach Euro-Abgasklassen geregelt. Zur Anwendung kommen diese Kennzeichnungsplaketten zukünftig bei der Einrichtung von Umweltzonen in der Alpenrepublik. Die Plaketten dienen als Nachweis für die Abgasklasse des jeweiligen Fahrzeugs. Im Gegensatz zu Deutschland, wo es lediglich 3 unterschiedliche Plaketten gibt, sind in Österreich 5 jeweils verschiedenfarbige Umweltplaketten für die Abgasklassen Euro 1 bis Euro 5 vorgesehen. Lediglich Euro 0-Fahrzeuge bleiben ohne Plakette.

Es besteht jedoch keine Verpflichtung, die Fahrzeuge mit diesen Plaketten auszurüsten, solange keine Umweltzonen eingerichtet wurden. Derzeit ist nur von der Stadt Graz bekannt, dass sie eine entsprechende Umweltzone plant.

Die im rechten unteren Seitenbereich der Windschutzscheibe anzubringende Plakette kann bei Neufahrzeugen vom Hersteller oder Händler angebracht werden, ansonsten sind Kfz-Werkstätten und Landesprüfstellen berechtigt, die Plaketten (Preis: 2,50 EUR) anzubringen.

(Mitteilung des DSLV vom 18.09.2012)


<< zurück zur Übersicht